Sie suchen nach Inspiration, wenn es um die Social Media Kanäle Ihres Unternehmens geht? Dann sollten Sie auf ein gutes Marketing setzen, denn nur dann, wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und genug Follower haben, sind Sie bald in aller Munde. Instagram, Facebook und viele weitere interessante Plattformen haben sich in den letzten Jahren mehr als nur bewiesen. Natürlich dürfen Sie immer nachsehen, welche Inhalte von Ihren Mitbewerbern in der Branche geteilt werden.

Klinken Sie sich ein und legen Sie los

Wenn Sie loslegen möchten und sich bei Instagram, Facebook, Twitter, YouTube usw. einklinken, dürfen Sie sich als erstes einen Überblick verschaffen. Wie wollen Sie Ihre potentiellen Kunden ansprechen? Darüber dürfen Sie wichtige Erkenntnisse sammeln und sich einen Überblick verschaffen. Das wichtigste ist in den sozialen Portalen immer, dass Sie sich von der Konkurrenz abheben.

Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie es andere Großkonzerne richtig machen und auf welche Social Media Marketing Strategien diese setzen? Denken Sie darüber nach, wie Sie Ihre gute Social Media Strategie in Ihren Alltag als Taktik integrieren können. Seien Sie sich bewusst darüber, dass Sie Ihren Account auf Instagram, Facebook und weiteren Kanälen immer gut pflegen müssen, dafür brauchen Sie bisschen Zeit. Diese dürfen Sie immer mit einplanen.

Nutzen Sie einen Social Media Kalender

Haben Sie bereits einen Social Media Kalender? Ein solcher Kalender ist ein wichtiger Bestandteil von Ihrem Marketingplan. In diesem Kalender ist genau festgehalten, welche Posts auf Instagram, Twitter, Facebook usw. um welche Uhrzeit gepostet werden. Eventuell möchten Sie auch auf anderen Social Media Kanälen Ihre Inhalte veröffentlichen.

Behalten Sie die wichtigsten Richtwerte im Auge

Ihre Strategien dürfen Sie testen und evaluieren, eventuell ist später auch noch eine Korrektur nötig. Die Performancekennzahlen sind für Sie immer ein wichtiger Richtwert. Analysieren Sie wichtige Fakten, wie zum Beispiel die Klickraten und Reichweiten von Ihren Werbekampagnen. Sehen Sie sich auch die Seitenbesuche Ihrer potentiellen Kunden genauer an.

Mit diesen Daten ist es möglich, Ihre Strategie im Social Media Marketing Bereich zu verbessern und zu erweitern. Eventuell macht es auch Sinn, dass Sie Follower kaufen. Das dürfen Sie gerne machen, wenn Sie bereits fortgeschritten sind und wissen, worum es bei dem Social Media Marketing Thema wirklich geht. Ansonsten dürfen Sie sich immer professionelle Unterstützung holen, damit Sie als Unternehmen die richtige Richtung einschlagen.

Haben Sie schon überlegt, welche Plattformen wirklich zu Ihnen passen? Das dürfen Sie gerne festlegen. Bleiben Sie bei Ihren Zielsetzungen und überlegen Sie, womit Sie gut können und was absolut Tabu für Sie ist. Beispiele sind:

  • YouTube
  • Twitter
  • Instagram
  • Facebook

Es gibt aber noch viele weitere Kanäle, auf denen sich Ihre potentiellen Kunden eventuell tummeln könnten. Legen Sie mithilfe einer Liste fest, was in die nähere Auswahl kommt. Denken Sie daran, dass Sie mehr Zeit finden müssen, wenn Sie sich für sehr viele Social Media Kanäle entscheiden. Sie wollen alle? Dann bleiben Sie dran!

Betreiben Sie sinnvolle Marktforschung

Bedenken Sie auf jeden Fall, dass Sie auch Ihre Zielgruppen kennen lernen müssen und die können sich maßgeblich voneinander unterscheiden, je nachdem, auf welchem Kanal Sie unterwegs sind. Dafür dürfen Sie Marktforschung betreiben, denn so können Sie die Merkmale Ihrer Zielgruppe am besten identifizieren. Gewinnen Sie Aufmerksamkeit von Ihrem gewünschten Publikum mit kurzer Zeit und generieren Sie höhere Umsätze.